Imprägnierung von ivanka mit dem dritten kind

0 Aufrufe
0%

Wenn ich eine schöne Frau sehe, möchte ich sie geistig verwüsten, ihren Verstand bis zu dem Punkt explodieren lassen, an dem sie den Moment nie vergessen wird;

Ich betrete ein tiefes Reich der Leidenschaft, will ich es fühlen, wirklich fühlen?

nicht nur heizen, sondern komplett verbrauchen.

Ivankas Vater und ich mögen uns nicht, Ivanka und ich haben einen Sohn und eine Tochter.

Die Kinder leben mit ihr in New York.

Er hat sich mit meiner Firma zusammengetan;

Die Diamond Trading Company entwarf eine Schmucklinie und eröffnete den ersten Flagship-Store der Marke in New York mit dem treffenden Namen Ivanka in der Madison Avenue.

Später veröffentlichte sie ihre eigene Linie von Taschen und Schuhen.

Sie ist eine Geschäftsfrau und Model und selbst reich.

Wir waren 2009 zusammen, unsere Tochter wurde 2011 geboren und unser Sohn 2014. Als sie das erste Mal Sex mit mir hatte, wurde sie süchtig danach, meinen Spermaschuss in ihre Muschi zu bekommen.

Wenn sie es spürte, würde sie doppelt so laut kommen.

Ivanka stellte fest, dass je intensiver mein Orgasmus war, desto intensiver war ihrer.

Sie kümmerte sich nicht viel um die Größe, bis mein großer neun Zoll langer Schwanz ihre Muschi füllte.

Sie stellte fest, dass fast alle Männer es mögen, in einem Mädchen zu kommen, aber ihre Schwänze waren klein.

Ivanka liebt das Gefühl und den Rausch, schwanger zu werden.

Also haben wir immer Sex, wenn ich in New York bin.

Ich war vor zwei Monaten eine Woche in New York, Ivanka und ich hatten zwei- oder dreimal am Tag Sex, sie sagte mir, sie wolle noch ein Baby.

Unsere gemeinsame Zeit, er legte seine Hände hinter mich und kniff mir in den Arsch.

Im Gegenzug tat ich es zurück.

Sie drehte sich um und rieb ihren Arsch an meinem Schritt.

Mein Schwanz ist schon hart und hat die Größe eines Monsters.

Jetzt wusste er, dass er mich in sich haben musste.

Das Kindermädchen und die Kinder gingen in den Kinderbereich auf dem Dachboden.

Es ist spät, als Ivanka und ich ins Bett gingen.

Ivanka weckte mich auf und flüsterte mir leise ins Ohr.

„John, John, wach auf.“

Ich wachte auf und sah sie in ihrem Bademantel auf mir stehen.

„Shhhhh“, sagte sie, als sie die Robe fallen ließ, um ihren nackten 130-Pfund-Körper zu enthüllen.

Er küsste mich auf die Lippen.

„Mmmmmmm“, stöhnte er.

Ich stehe auf und nehme ihre Titten in meine Hände und fange an, meine Daumen an ihren harten Nippeln zu reiben.

Sie zog mein Shirt aus, während ich weiter ihre Brüste erkundete.

Sie wollte, dass ich nackt bin, also zog sie auch meine Hose aus, um meinen neun Zoll langen und drei Zoll dicken Schwanz zu enthüllen.

Er lag auf dem Rücken auf dem Bett.

Ich legte mich neben sie, küsste sie und lutschte an ihren empfindlichen Nippeln.

Sie ist heiß und sehr nass.

Ihr Verstand ahnt bereits, wie ich mich fühlen werde, wenn ich anfange, ihre Muschi und ihren Kitzler zu reiben.

Sie kommt bereits mit einem Orgasmus herunter und ist fast bereit für einen weiteren.

Ich spiele eine Weile an ihrer Muschi und bringe sie zu einem weiteren Orgasmus.

Jetzt ist es meins zu nehmen.

Sie ist Ton in meinen Händen.

Ich habe die vollständige Kontrolle über sie.

Sie ist bereit und willens, meinen ganzen Schwanz in sich aufzunehmen und zu spüren, wie ich meinen Samen in sie pflanze.

Sie hat wieder einen Orgasmus.

Ich habe meinen Schwanz noch nicht in sie gesteckt.

Ivanka genießt ein langes Vorspiel, bevor sie von meinem Schwanz penetriert wird.

Ich ging hinunter und steckte meine Zunge in ihre geschwollene, tropfende Muschi.

Ich sauge an ihrem Kitzler und schnippe meine Zunge in ihre Muschi hinein und wieder heraus.

Mein Finger gleitet ganz in ihre Muschi und verriegelt sich um mich, sodass es mir schwer fällt, mich zurückzuziehen.

Sie miaute und ich dachte, sie hätte einen weiteren Orgasmus.

„Ohhhhh John, kann ich ihn sehen … bitte … es ist so lange her, seit ich ihn das letzte Mal gesehen habe.“

Ich stand schnell auf, ließ meine Hose fallen und zog sie aus.

Dann zog ich mein Höschen aus und mein harter Schwanz kam in Sicht.

Mein Schwanz ist ein Monster.

Es ist neun Zentimeter lang und drei Zentimeter dick.

Es ist hart wie Stein und schwingt auf und ab.

Sie beobachtet mich mit ein wenig Angst, aber widerwillig vor Lust, wie ich sie überrage.

Meine Brust bedeckt mit dunklem Haar, das meine Bauchmuskeln umrahmt.

Ich lächelte, während ich sie jetzt mit hungrigen Augen beobachtete und sie genoss.

Ich lehnte mich zu beiden Seiten an ihre Hände, um sie zu stützen, küsste sie erneut und rieb meinen Schwanz an ihrer durchnässten Muschi.

Ivanka stöhnt, ein Schmerz steigt tief in ihr auf;

ein Schmerz, der sie dazu brachte, mit meinem Schwanz gefüllt zu werden.

Als ich ihr Verlangen spürte, machte ich mich auf den Weg zurück, hielt an ihren Brüsten an, um an einer Brustwarze zu saugen, schüttelte sie mit meiner Zunge und bürstete sie leicht mit meinen Zähnen.

Ivankas Rücken wölbt sich vor Vergnügen von der Empfindung und sie reibt ihre Muschi an mir.

Der Schmerz ist fast unerträglich.

„Ich möchte, dass du mich ausfüllst …“, stöhnt sie mit geschlossenen Augen und reitet auf den Wellen der Lust, die von ihren Nippeln ausgingen, als ich sie kniff und saugte.

Er hört mich leise lachen und ich habe aufgehört, mit meinen Brustwarzen zu spielen.

Sie fing fast an, protestierend zu wimmern, hörte aber auf, als sie mich aufstehen sah, und starrte ihr in die Augen.

Meine kleine Hure will gefüllt werden … sie wusste nicht, wie voll sie werden würde.

Unbeschnittener lila Kopf, der vor Sperma glänzt, ich genieße ihre Reaktion.

Ihre klatschnasse Muschi;

so nass, dass ihre eigenen Säfte die Innenseiten ihrer Beine eingeschäumt haben.

Sie leuchteten im schwachen Licht der Lampe und winkten mich herein.

„Bist du sicher, Ivanka?“

sagte ich und nahm meine Augen von ihrer glänzenden Fotze.

„Ja … also … also … kannst du dich mit mir durchsetzen?“

stammelte Ivanka, immer noch gelähmt von der Tatsache, dass ich vor ihr stand.

Ich lächle darüber und mache ihr ein Zeichen, sich weiter zur Mitte des Bettes zu bewegen.

Sie akzeptierte hastig den Schmerz in ihr, der bis zu dem Punkt anstieg, an dem ihr Atem schärfer wurde.

Ich kroch mit meinem harten Schwanz über das Bett und schleppte mich durch die Feuchtigkeit, die er auf der Bettkante hinterlassen hatte.

Ich schloss meine Augen und leckte mir die Lippen, während ich das Gefühl genoss.

Dann positionierte ich mich auf ihr und lehnte mich dicht an ihr Gesicht, mein Schwanz nur wenige Zentimeter von ihrer pochenden Muschi entfernt.

An ihr Ohr gelehnt, flüsterte ich: „Ich werde dich füllen … mit meinem Sperma, mit einem anderen Baby und beobachte, wie du mit meinem Sperma anschwillst und reifst.“

Ich lächelte, als ihre Augen nach hinten rollten und ihr Körper meiner Macht nachgab.

„Du wirst wieder meine Zuchtschlampe sein“, zischte ich, bevor ich meinen steinharten Schwanz rammte.

Ivanka schrie fast, als sie spürte, wie mein Monster ihre Muschi dehnte und sie so vollständig ausfüllte.

Ich beginne mit einem stetigen, starken Rhythmus hinein und heraus zu stoßen, was dazu führt, dass sein Körper im Takt meiner Schläge greift.

Ihre Brüste hüpfen und klatschen gegen ihren Bauch, während sie in Ekstase gerät.

Verdammt, es fühlt sich so gut an.

Sie greift nach meinem Rücken und krallt sich mit ihren Nägeln nach mir, um Halt zu finden, während ich sie brutal gegen sie schlage.

Sie greift nach ihren Titten, kneift und zieht ihre Brustwarzen und stöhnt, während sie sich in einem erotischen Wahnsinn wäscht.

Ich bin jetzt schneller in ihr drin, sie grunzt, Schweißtropfen benetzen meine Brust und fallen auf ihre Brüste.

Ich beuge mich vor und küsse sie, zwinge meine Zunge in ihren Mund, an dem sie gierig saugt.

Wilde, harte Schläge treffen Ivankas Körper, ihr Körper zittert vor drohender Lust.

Ich knurrte tief und sah ihr in die Augen, als sie sich nach hinten drehte, als sie anfing, einen mächtigen Orgasmus zu erleben.

Ihre Muschi hängt wie ein Schraubstock an meinem Schwanz, ihr enges Loch ist so nass und heiß, dass ich mich nicht mehr beherrschen kann.

Es ist Zeit, Ihre Position zu ändern.

Ivanka ist wie betäubt vor Lust und stöhnt durch zusammengebissene Zähne, während sie die Wellen ihres Orgasmus reitet.

Ich atmete aus und genoss es zu sehen, wie meine kleine Schlampe meinen Schwanz genoss.

Aber ich kann das wachsende Gefühl der Bestie in meiner Brust nicht ignorieren.

Ich riss mich aus ihrer Fotze und lehnte mich mit ihren süßen Säften auf meinen schimmernden Schenkel zurück.

Mein Schwanz pocht, scheint zu wachsen.

Ich grunzte, es brauchte viel Willenskraft, um die Transformation in nur einen Körperteil zu lenken.

Ich packte sie und drückte sie auf den Bauch.

„Gib mir deinen Arsch. Bitch.“

befahl ich mit tieferer, heiserer Stimme als zuvor.

Ivanka hat die Veränderung bemerkt und ist noch aufgeregter über das Gefühl der wachsenden Kraft.

Ihre Fotze will schon von meinem mächtigen Monster gefüllt werden.

Sie erhob sich auf ihre Hände und Knie und hob ihren üppigen Hintern in die Luft und wölbte ihren Rücken.

Ich kicherte anerkennend.

„Meine kleine Schlampe erinnert sich daran, wie sie mich befriedigen kann.“

Ich knurrte.

Und damit packte ich ihre Hüften und manövrierte sie in Position.

Ich fühle die Wärme, die von ihrer Muschi auf die kühle, glatte Feuchtigkeit meines Schwanzes ausströmt.

Ich leckte mir über die Lippen und stieß erneut gegen sie.

Ivanka schnappt nach Luft.

Es fühlt sich … so … viel an.

Größer.

Er dehnte ihre Muschi tatsächlich bis zu dem Punkt, an dem es weh tat und sie zwischen den Atemzügen stöhnte.

Das gefiel mir und ich beginne meinen rhythmischen Stoß, indem ich meine monströsen Eier gegen seinen üppigen Arsch schlage.

Der Schmerz vermischt sich mit Vergnügen für sie, als sie spürt, wie sie sich streckt, um das riesige Monster aufzunehmen.

Schneller schneller.

Ich schlage sie brutal gegen sie, grunze und knurre, während das Tempo ansteigt.

„…..FICK DICH.“

Meine Stöße sind jetzt hart, da sie in ihre Muschi schlagen.

Ich greife unter sie, greife nach ihren Brüsten und drücke sie fest.

Ivanka stöhnt geschockt auf, aber die Bestie, die sich hinter ihr erhebt, hat es nicht bemerkt.

Seine Hände stützen mich jetzt, meine Muskeln kräuseln und verändern sich.

Meine Brust fühlt sich lebendig an, während die Muskeln und Knochen beginnen, sich zu bewegen und zu wachsen.

Meine Schultern weiteten sich und meine Beine verlängerten sich, während sich meine Wirbelsäule nach oben wölbte.

Das pechschwarze Haar scheint aus allen Poren zu quellen und auf meiner Brust dick zu werden.

Aber ich schlug trotzdem zu … Härter … Schneller.

Jetzt hat der pure Tierwahn überhand genommen.

Ich verwandle mich komplett in ein mächtiges Biest, das anfängt zu knurren, als ich meine lilienweiße Schlampe zurücknehme.

Ivanka befindet sich unterdessen in einer Betäubung aus Schmerz und Vergnügen, als sie einen Orgasmus nach dem anderen in einer fiebrigen Mischung aus Qual und Vergnügen erlebt.

Ich spüre, dass mein Höhepunkt kurz bevorsteht, als ich meine Hände nehme und sie fest in seine Schultern versenke und seine Haut streichle.

Ich bin sicher auf ihrem Rücken befestigt, mit meinem bestialischen Schwanz zwischen ihrem Hintern.

Sie schreit, als ich knurrte, als ich wieder gegen sie prallte und anfing, meine Ladung zu entleeren.

Heißes dickes Sperma fließt in ihre Muschi.

Pochen und Stoßen von meinem Schwanz, der mehr in einem Strom klebriger Flüssigkeit bietet.

Grunzend rollten meine Augen vor Vergnügen zurück, als ich meinen Schwanz hineinhielt und ihre Fotze bis an ihre Grenzen füllte.

Schließlich wurde mein Schwanz schlaff und ich zog ihn aus ihr heraus, heißes Sperma spritzte heraus und bedeckte die Laken.

Ivanka fiel auf den Bauch, erschöpft, blutend, aber ach so zufrieden.

Spüre mein Sperma tief in ihr.

Er wusste, dass der mächtige Same tun würde, was er wollte.

Ich stehe von ihr auf, zittere und beginne vor Befriedigung tief in meiner Brust zu rumpeln.

Dann legte ich mich auf sie und küsste zärtlich die Blutergüsse, die ich ihr auf dem Rücken zugefügt hatte.

Als sie sauber war, legte ich meinen Körper um ihren und umgab dann ihren nackten, verletzlichen Körper.

Ich bin zufrieden.

Meine schöne Hündin hatte es gut gemacht.

Hinzufügt von:
Datum: Mai 10, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.